KOMMUNIKATION IM WANDEL

Ilse Retzek

Von der Kofferschreibmaschine in der Lokalredaktion während des Studiums bis zur Suchmaschinenoptimierung heute: nichts ist so beständig wie der Wandel.

ANYTHING IS POSSIBLE

Als ich zeitgleich zum Studium bei der Vöcklabrucker Rundschau erste Erfahrungen als Journalistin sammelte, klopfte ich die Texte auf einer alten Kofferschreibmaschine in der Redaktion auf Manusbögen, die nach Wels gefaxt werden mussten.


Meinen ersten PC kaufte ich zur Erstellung der Diplomarbeit. Wenig später kontrollierte ich als Agenturleiterin in Salzburg Filme aus dem Reproduktionsstudio, bevor Magazine, Broschüren, etc. in Druck gehen konnten. Statt E-Mails hatten wir Velofaxer. Die schnellen Fahrradboten gingen täglich mehrfach ein und aus. Die Dissertation schrieb ich abends auf einen Laptop, der letzte Schrei!
Heute programmiere und schreibe ich für Suchmaschinen, analysiere Zielgruppen, erstelle Kommunikationskonzepte. Wenn meine Berufsbahn etwas geprägt hat, war es der beständige Wandel.

UND HIER DIE LANGFASSUNG

Wenn die Arbeit mit Kommunikation in der Wiege liegt

Doch zurück zum Start: geboren am Valentinstag im Zeichen des Wassermannes, wurde mir die Arbeit mit "Kommunikation" bereits in die Wiege gelegt. So bestärken es neben den numerologischen Aspekten des Geburtsdatums auch jene meines Namens. (Das wussten meine Eltern natürlich damals noch nicht.)


Mein sehnlichster - und damit er auch in Erfüllung geht nicht verratener Wunsch - war bereits im Vorschulalter eine Schreibmaschine. Als diese dann für meinen Bruder Heli unterm Christbaum stand, war ich tief enttäuscht und trotzdem nicht aufzuhalten: in der Unterstufe des Vöcklabrucker Gymnasiums sammelte ich erste Erfahrungen beim Schreiben und Herausgeben einer Klassenzeitung. Jahre später durfte ich beim Akzente Verlag in Salzburg Chefredakteurin eines Jugendmagazins werden.

Studium der Kommunikationswissenschaft

Dazwischen lagen das Studium der Kommunikationswissenschaft in Salzburg und vom zweiten Semester an begleitend journalistische Tätigkeiten als freie Mitarbeiterin, teilweise auch mit Gesamtverantwortung. Die Stationen: Vöcklabrucker Rundschau, Neue Kronen Zeitung Linz, Der Standard, Musik & Theater, Euro26 Magazin, Austria Presse Agentur, Libro Magazin, Ultimo, Oberösterreichische Nachrichten.


Vom Non-Profit-Bereich in die Wirtschaft

1995 - 2001 war ich als Verlagsleiterin der Akzente Verlags- und Kommunikations GmbH mit der Produktion von Jugendmagazinen, von Werbematerialien für die Salzburger Landesregierung und vielen Aufträgen aus der Non-Profit-Szene mehr als beschäftigt.


2001 wechselte ich - aus privaten Gründen** an einer Ortsverlagerung interessiert - nach Schörfling zur funworld ag in die Position des Communication Managers mit Schwerpunkt Public Relations und Interne Kommunikation. Das Unternehmen war mit seiner einzigartigen Positionierung an Positive Games in 56 Ländern der Welt unterwegs, das internationale Flair hatte etwas.
2003 begann ich, neben funworld, auch andere Kunden im Bereich Marketing und Public Relations zu betreuen, allen voran dem Redlhamer Unternehmen domo, dem ich bis 2015 arbeitsintensiv und tief verbunden war.
Daneben investierte ich nach und nach in Fortbildungen im Bereich Grafikdesign (Adobe Masters Collection), Webprogramming, Krisen-PR, Social Media Marketing, SEO und Medientrainings.

Seit 2006 selbständig

Seit Juni 2006 arbeite ich ausschließlich selbständig unter dem Agenturnamen ÜS.PR (ÜS = oö. Dialekt von Ilse) oder ehrenamtlich für die Hospizbewegung Vöcklabruck (Marketing, Events, PR, Vorstandsmitglied). Wenn ich nicht mit Wörtern beschäftigt bin, finden Sie mich irgendwo im Salzkammergut, bloggend, Bücher schreibend oder im Garten. Dort gilt dasselbe wie bei der Arbeit: jedes Projektpflänzchen muss gehegt, gepflegt und gegossen werden, damit es blüht und gedeiht.

Sie haben Interesse?
+43 699 16380260
ilse@ues-pr.at


*für alle, die wissen wollen, was Heli mit der "Schreibmaschine" gemacht hat: www.ganzemedizin.at **der beste aller Ehemänner und sein Unternehmen e+c engineering & consulting müssen mein marketingtechnisches Wirken ebenfalls ertragen ;-)
Zu den Referenzen

Die Krux mit den Referenzen ist, dass für die eigene Page immer zu wenig Zeit bleibt, alles aktuell zu halten.


Ich bitte um Nachsicht, es ist aber bestimmt genug dabei, um einen profunden Eindruck zu erhalten.

MEINE BÜCHER & BLOG

STADTFÜHRER BAD ISCHL
AUSFLUGSTIPPS AM ATTERSEE
SALZKAMMERGUTBLOG




www.salzkammergood.at

Bad Ischl Stadtführer
2020 erschien mein Stadtführer Bad Ischl, der die Stadt aus verschiedensten Blickpunkten und Zeithorizonten erlebbar macht. Vom Salz, Holz, der Kur, dem Kaiser und nicht zuletzt der Gegenwart als künftige Kulturhauptstadt 2024.
BAD ISCHL, Stadtführer, 258 Seiten, € 19,90 - hier gehts zur Bestellung
Attersee Ausflugserlebnis
2019 erschien der Reiseführer Attersee Ausflugstipps, ein Projekt, das mich zwei Jahre begleitet hat und gemeinsam mit Erich Weidinger verwirklicht werden konnte. Das Feedback war so enorm, dass 2021 die 2. völlig neu überarbeitete Auflage im Buchhandel erschienen ist. Attersee-Reiseführer bestellen.
Attersee Ausflugserlebnis, 272 Seiten, 2. Auflag. € 19,90. Hier bestellen.